Frühjahrskonzert in Oberbaldingen

Wir waren zum Gegenbesuch beim Musikverein Oberbaldingen und spielten dort am 28. April 2018 beim Frühjahrskonzert.

Los ging’s pünktlich um 20Uhr

Vor vollbesetzter Halle, welche liebevoll auch „kleiner Konzertsaal“ genannt wird, durften wir den Konzertabend eröffnen.

Das Konzertprogramm war unverändert zu unserem eigenen Wunschkonzert am 14. April, und so spielten wir, letztmalig unter der musikalischen Leitung von Jochen Abert, zu Beginn die „Russische Overtüre“ und darauffolgend „Into the Storm“. Mit dem Solostück „Elefant und Mücke“ zeigten unsere beiden Solisten Karin und Alex an der Piccolo sowie Bassposaune nochmal ihr Können, bevor dann das Stück „Cirque du Soleil“ das Publikum in eine Welt voll Akrobatik und Phantasie entführte. Zum Abschluss gab unser Ansager Tobias Heuft noch einen kleinen Witz zum Bestem und das Obereschacher Orchester verabschiedete sich mit dem Stück „Adele in Concert“ sowie dem „Florentiner Marsch“ (Zugabe).

Bild: Einspielprobe

Nach einer kurzen Pause folgte der zweite Konzertteil

Mit den Stücken „Start 2000“, „Impressionen aus Basel“, „Reise zum Gipfel des Eiger“, sowie Melodien von „Coldplay“ und den „Red Hot Chili Peppers“ führte der Dirigent Simon Glunz sein Orchester gekonnt durch die 2. Konzerthälfte.

Nach einem tollen Konzertabend sowie einer lustigen After-Show-Party, wurden wir um 1Uhr vom Bus abgeholt.

 

Vielen Dank für die Einladung nach Oberbaldingen.